Ungeschlagen zur Meisterschaft

Die Midcourt U10 (Spielgemeinschaft mit Sasbach) haben es geschafft und feiern die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse. Mit 28 : 2 – Matchpunkten fegten sie regelrecht durch die Liga und waren von keiner anderen Mannschaft auch nur ansatzweise in Gefahr zu bringen. Der letzte Spieltag, diesmal das Heimspiel in Sasbach, ein Spiegelbild der Saison. Josha Burkhardt, Paul Hassler, Kapitän Jonas Krämer und David Reiß ließen bereits in den Einzeln nichts anbrennen und siegten jeweils deutlich. Die beiden Doppelpaarungen Burkhardt / Krämer und Hassler / Reiß sorgten für den erneuten 6 : 0 – Erfolg. Glückwunsch, tolle Leistung!

Bericht: Andreas Hassler

Herren 70 beenden sieglos die Saison

Am 13. Juni 2023 haben wir bei der TSG Oberwolfach unser drittes Medenspiel absolviert. Die 75 km lange, kurvenreiche Strecke ist wohl nicht allen gut bekommen. Doch die ersten beiden Einzeln haben Heinz Schäfer mit 6:2/6:0 Jürgen Scheerer 6:4/6:6:1 gewonnen. „Hoffnung kam auf“ Ernst Fuchs 2:6/3:6 und Dieter Fehrenbach 1:6/4:6 haben jedoch beide Einzeln verloren. Die Doppel wurden so aufgestellt, dass Fuchs und Fehrenbach das Einzerdoppel spielten , damit Schäfer und Scheerer die Chance hatten ein Unentschieden im Zweierdoppel zu erzielen und tatsächlich gewannen sie mit 6:2/7:5 und schafften somit den ersten Punktgewinn. Fuchs und Fehrenbach unterlagen ohne Chance 1:6/2:6.

TC Endingen gegen TSG Rammersweier/Durbach
Im letzten Medenspiel kamen die Gäste aus TSG Rammersweier/Durbach nach Endingen, mit denen wir ein freundschaftliches Verhältnis pflegten, denn der ehemalige Mitspieler der Durbacher Herr Geppert aus Ihringen stammend und viele Jahre erfolgreicher Geschäftsführer der WG Durbuch war. Mit ihm haben wir stets stundenlang Lieder nach dem Tennis gesungen. Leider kann er nicht mehr mitspielen. Die Begegnung endete 5:1 für Durbach. Der einzige Punkt holte Heinz Schäfer mit 6:3/3:6/10:7 Die restlichen Begegnungen Fehrenbach 7:6/2:6/2:10, Fuchs 6:2/5:7/8:10 und Mögle 0:6/1:6. Beide Doppel verloren Fehrenbach/Fuchs 1:6/0:6, Martin/Mögle 5:7/2:6. Somit haben wir in der Tabelle mit einem Punkt nur den letzten Platz erreicht und können uns mit dem Spruch nur damit trösten „Tennis ist nicht alles auf der Welt“, es muss auch Verlierer geben.

Bericht: Dieter Fehrenbach

Klarer Sieg der Herren 50

Zum letzten Heimspiel der Sommer-Saison 2023 waren die Herren 50 Mannschaft des TV Kenzingen 1 im Erle zu Gast. Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen, sollte doch gegen die
Kollegen aus Kenzingen nach der letzten Niederlage in Zähringen der Klassenerhalt vorzeitig gesichert werden. Da schon vor Beginn klar war, dass für die Doppel auf die Stammkräfte
Kaltenbach, Derigs und Klemm verzichtet werden muss, war das Ziel, mindestens 4 Punkte aus den Einzelbegegnungen zu holen, was letztendlich auch gelang. So stand der TCE bereits nach den
Einzeln (5:1) als Sieger der Begegnung fest. In den Einzeln spielten: – Rino Gentile, der nach konstanter, fast fehlerfreier Leistung und mit vielen Stopps seinem Gegener Harald Koch mit 6:3 und 6:0 keine Chance gab. Stefan Kaltenbach, der gegen seinen starken Kontrahenten Jörg Winkler beim 4:6 und 3:6 an diesem Tag nicht wirklich eine Chance hatte . Hans-Peter Hüglin, der nach verlorenem 1. Satz führend im 2. Satz von der wohl hitzebedingten Aufgabe seines Gegners Eckart Baumann profitierte und den zu diesem Zeitpunkt siegbringenden 5. Punkt einfuhr. Rainer Meyer, der zum wiederholten Male seinem Gegner in Ballwand-Manier den Stecker zog, sodass dieser beim Stand von 6:3 und 3:0 entnervt aufgab. Dieter Derigs, der an diesem heißen Tag ungewohnter weise mit seiner eigenen Fehlerquote etwas zu kämpfen hatte, dennoch letztendlich souverän und ungefährdet mit 6:3 und 6:1 gewann. Hans-Peter Beck, der erneut unter Beweis stellte, dass Trainingsfleiß völlig überbewertet wird und seinem Gegner mit druckvollem Spiel beim 6:3 und 6:1 keine Chance ließ. Die für den Tagessieg bedeutungslosen Doppel gewannen nach jeweils guter Leistung die Teams Hüglin/Meyer und Seidel/Benz jeweils deutlich, das Duo Beck/Enzmann konnte gegen Ihre starken Kontrahenten an diesem Tag nicht mithalten und verloren deutlich.
Im Anschluss wurde der vorzeitige Klassenerhalt mit Rino’s klasse Lasagne und Mineralwasser gefeiert. In Abhängigkeit der anderen Ergebnisse ist es sogar noch theoretisch möglich, um den
Aufstieg mitzuspielen. Die dann eventuell entscheidende Partie findet am 08.07.2023 um 10:00 Uhr beim amtierenden Tabellenführer TC GW Ihringen 1 statt.

Bericht: Jochen Seidel

Herren 65 schaffen Klassenerhalt

Liebe Spätleser,
heute war ein schwarzer Freitag für die Herren 65. Rino Gentile muss verletzt aufgeben. HP Hüglin, Rainer Theuvsen und Ernst Fuchs hatten kein Fortune. 0:4 nach den Einzeln. Doppel 2 aus
Ernst Fuchs und Klaus Rägle schlagen sich tapfer mit 2:6/4:6. Doppel 1 aus HP Hüglin und Rainer Theuvsen zeigen beim 3:6/6:7, dass sie doch ein bisschen was können. Fazit: 0:6

Trotz unserer Niederlage heute sind wir nicht letzter. Lt. offizieller Tabelle sind wir Vorletzter und haben damit wohl den Klassenerhalt geschafft. Ende Gut alles gut! Danke für die Leistungen in dieser anstrengenden Saison.

Bericht: Käptn Rainer

Erster Saisonsieg für Großfeld U12

Im zweiten Spiel der erste Sieg für die Jungs und Mädels der U12. Bei hochsommerlichen Temperaturen gewannen sie im Heimspiel gegen Reute ungefährdet mit 4 : 2. Felix Hassler, Jule Stertz und Maximilian Reiß holten die Einzelpunkte zur verdienten 3 : 1 – Führung. Hannah Gerhart musste sich knapp geschlagen geben. Und wieder Hassler / Reiß, diesmal Felix und Maximilian, holten nach starker Vorstellung den entscheidenden Doppelpunkt. Stertz / Gerhart spielten super, verloren aber ganz knapp.

Bericht: Andreas Hassler

Midcourt U10 bleibt ungeschlagen

Auch in Denzlingen ließen die Jungs der Spielgemeinschaft mit Sasbach nichts anbrennen. Bereits in den Einzeln blieben die Gastgeber chancenlos. Simon Langenbacher, Josha Burkhardt, Paul Hassler und Kapitän Jonas Krämer siegten allesamt deutlich zur 4 : 0 – Führung. Langenbacher/Burkhardt machten im Doppel genauso weiter. Hassler/Sexauer mussten im 1. Satz über den Tiebreak, holten sich aber den Sieg zum souveränen 6 : 0 – Endstand. Nächsten Freitag in Sasbach steigt nun das Finale um die Meisterschaft gegen Ettenheim.

Bericht: Andreas Hassler

 

 

Niederlage für die Herren 40/2

Im letzten Auswärtsspiel der Saison durften die Herren der 40/2 zum Tabellenführer nach Fautenbach reisen.
Der erwartet starke Gegner gewann die ersten 3 Einzel, die von Arno Sexauer, Vincenzo D’Elia und Gabriele Bellerino gespielt wurden. Im zweiten Durchgang lief es für die Endinger etwas besser. Adrian Binder und Holger Ebin zeigten wieder eine starke Leistung und siegten. Günter Fischer konnte jedoch nicht überzeugen und verlor. Jetzt mussten alle Doppel gewonnen werden. Binder/Fischer fanden an diesem Tag nicht zu ihrem Spiel und verloren 6:3 / 6:3. Bei Sexauer/Ebin war es sehr knapp. Nachdem ein Matchball vergeben wurde, verloren die beiden unglücklich 6:1 / 3:6 / 13:11. Unser italienisches Duo spielte fast 3 Stunden lang, konnte aber leider die Punkte nicht mitnehmen und verlor 6:4 / 7:5. Nach 2 Siegen in Folge war man nun wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

Bericht: Günter Fischer

deutlicher Heimsieg der TCE Herren

Die SC Freiburg Herren traten überraschend nicht in Topbesetzung im Erle an. Dennoch muss erst einmal jedes Spiel ausgespielt werden…

Jonas König (Position 1), Sebastian Gerber (2), Martin Schmidt (4), Gastspieler Adrian Binder (5) und Sascha Zhou (6) gewannen ihre Einzel deutlich. Lediglich Markus Rägle (3) musste in seinem Spiel in die Verlängerung und gewann den Matchtiebreak mit 10:5.

Auch die Doppel wurden erfolgreich bestritten. Die Paarungen König/Gerber, Rägle/Schmidt und Binder/Zhou gaben insgesamt nur 4 Spiele ab. Somit bejubelten die Herren ihren ersten Saisonsieg 2023.

Bericht: Johannes Kopp

BTV-Spielbericht

Verdiente Heimniederlage

Der Partybus vom SC Freiburg rollte am Samstagmittag im Erle an. Ausgestiegen, sieben  tennishungrige Jungsenioren die durch Corona und letztjährigem Oberliga-Abstieg 4 Jahre keinen Sieg feiern durften. Entsprechend motiviert und spielstark legten sie dann auch los. Das bekamen Philippe Baecke (4) und Christoph Schröder (6) leider gleich zu spüren und verloren klar. Matthias Hammann (2) zeigte eine starke Leistung und hielt die Herren 40-1 mit seinem Zweisatz-Sieg im Rennen. In der zweiten Einzelrunde ein ähnliches Bild, zu stark und ausgeglichen traten die Gäste auf. Christoph Dries (3) verlor nach sehenswerten Ballwechseln vor toller Kulisse ebenso wie „Comebacker“ Stefan Zahler (5) in zwei Sätzen. Andreas Hassler (1) konnte gewinnen und verkürzte zum 2 : 4 –Rückstand. Anschließend durfte auch der Kapitän Holger Schmidt seinen Saisoneinstand feiern und gewann mit Partner Hammann das Einserdoppel. Hassler / Zahler (2) waren ebenfalls erfolgreich. Dries / Baecke (3) mussten sich verdient geschlagen geben. Ein 4 : 5 das weh tut im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga für den Aufsteiger aus Endingen. Der Partybus rollte nach fröhlich gemeinsamen Stunden und leckerem Essen erst spät wieder aus Endingen ab…angeblich noch nicht nach Hause.

Bericht: Andreas Hassler

BTV-Spielbericht

 

Spitzenspiel gewonnen

Die Midcourt U10 empfingen den ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenzweiten Ihringen zum Spitzenspiel im heimischen Erle. Die deutlichen Einzelsiege von Ron Flesch, Simon Langenbacher und David Reiß sorgten für eine vorentscheidende 3 : 1 – Führung. Lediglich Paul Hassler musste sich im Match-Tiebreak geschlagen geben. Williard Sexauer und Larisa Ilyes, beide machten ihr erstes Verbandspiel, verloren nach gutem Spiel ihr Doppel. Das Einserdoppel hatte was historisches. Rund 40 Jahre nachdem ihre Väter begannen gemeinsam für den TCE auf punktejagd zu gehen, setzten ihre Söhne Paul und David diese Tradition fort. Die Paarung Hassler / Reiß siegte klar in 2 Sätzen.

Bericht: Andreas Hassler