Erster Sieg für die Herren 65

Liebe Spätleser,
heute waren wir fern der Heimat beim TC Hausen im Wiesental – 104 km eine Strecke. Pünktlich zum Saisonbergfest konnten wir unseren 1. Sieg einfahren. Dieter und Rainer machten 2 Einzelpunkte klar. Jürgen verlor knapp. Dieter und Jürgen holten den 1. Doppelpunkt. HP und Rainer legten in Doppel 1 nach. Resultat 4:2 – Sieger HE 65 TC Endingen!

Viele Grüße Captain Rainer

Starker Auftritt der Damen Mannschaft

Starker Start bei den Damen – zwei Siege nach zwei Spieltagen und vorerst Tabellenerster.
Voller Vorfreude traten wir zu Hause gegen Bischoffingen an. Ein spannender Spieltag stand uns bevor. Mareike Arfeux und Sandra Gentile gaben ihre Einzel beide knapp im Match-Tiebreak an die Gegnerinnen ab. Auch das dritte Einzel der ersten Runde ging in einen spannenden Match-Tiebreak – Katja Krug bewies trotz schmerzender Blase am Fuß jedoch großes Durchhaltevermögen und brachte der Mannschaft somit ihren ersten Sieg ein. In der zweiten Einzelrunde sah sich unsere Nummer 1 Romina Vendemia erneut der bereits bekannten und starken Nummer 1 aus Bischoffingen gegenüber. Leider musste sie sich geschlagen geben. Rebecca Hassler und Isabel Mögle gewannen souverän mit 6:3/7:6 und 6:4/6:2. Somit stand es nach den Einzeln 3:3. Spannend ging es in die Doppel, es galt zwei Siege zu erzielen. Während sich Mareike Arfeux und Sandra Gentile im 1er Doppel geschlagen geben mussten, siegten die anderen beiden Doppelpaarungen (Rebecca Hassler & Isabel Mögle 6.3/6:2 und Celia & Katja Krug 6:0/6:1). Wir konnten damit also auf unseren knappen aber verdienten 5:4 Sieg anstoßen.

Bericht: Sandra Gentile

Gelunger Auftakt der Herren 40/2

Im ersten Spiel der Saison, durften die Herren 40/2 zu Gast sein beim TC Sasbach. Nach den Einzeln stand es 2:4. Arno Sexauer und Enzo D’Elia konnten ihre Gegner leider nicht bezwingen. Adrian Binder, Günter Fischer, Holger Ebin und auch Michael Berlep, der sein erstes Spiel absolvierte, gingen als Sieger vom Platz.
Enzo und Michael scheiterten im dreier Doppel. Besser machten es Arno und Holger, die souverän das Spiel gewannen. Auch Adrian und Günter konnten als Sieger den Platz verlassen. Somit gewann man zum ersten mal das Kaiserstuhl Derby was mit einigen Flaschen Rotwein gefeiert wurde.

Bericht: Günter Fischer

 

Herren 65 schaffen ein Remis

Hallo liebe Spätleser!
Yes we did it again! Auch gegen die TSG TC Steinen haben wir unerwartet ein Unentschieden geschafft. Nach 1:3 in den Einzeln – Dieter gewann allein, HP, Jürgen und Rainer verloren knapp -, konnte Doppel 2 aus Dieter und Jürgen und Doppel 1 aus HP und Rainer jeweils einen Sieg heimfahren. Wir haben sogar knapp am Sieg gekratzt. Trotzdem tolles Resultat.

Bericht: Captain Rainer

Erstes Mannschaftsspiel der Damen 40

Ein bisschen aufgeregt waren wir schon auf der Fahrt nach Oberweiher, Medenrunde, unser erster Mannschaftseinsatz! „Wir haben nichts zu verlieren, wir können nicht absteigen“, was für ein beruhigender Einwand, eines Teammitglieds unserer neu aufgestellten Damenmannschaft. „Wir fahren in ein Tennis-Leistungszentrum, habt ihr das gewusst?“, fragt unser Trainer, Jürgen, auf halber Strecke. Einige von unserer Mannschaft hat er vor nicht allzu langer Zeit über die VHS erst zum Tennis gebracht.
Uns so löst ein Satz den anderen ab, mal aufmunternd, mal aufgeregt, mal beruhigend….
Ein wunderschön gelegener Tennisclub, drumherum alles grün, die Sonne scheint, angenehme 19 Grad und kein bisschen Wind. Besser könnte es nicht sein (außer Im Erle).
Premiere haben jetzt auch unsere Mannschaftstrikots, von Rino gesponsert. Wie cool, gleich beim ersten Spiel damit starten zu können…. Und wir sehen richtig GUT darin aus!!!
Keiner von uns hätte gedacht, dass wir so spannende Spiele sehen würden! Dass wir so hart um  Siege kämpfen würden! Claudia spielte nonstop 2 ½ Stunden im Einzel. Sie gewann im ersten Satz 7:6 durch ein Tiebreak (7:2). Im zweiten Satz schien es auch wieder auf ein Tiebreak hinauszulaufen…. 1:1, 2:1, 2:2, … und so weiter…. Bei 7:5 holte Claudia dann den Sieg und einen Riesenapplaus !!!

Auf die Frage „Bist du jetzt k.o.?“, antwortete Claudia: „Ich fühle mich als hätte ich Wodka-Redbull getrunken… nämlich betrunken und gleichzeitig aufgeputscht!“ Hätte uns das einer vorher gesagt, wären wir schon eine langjährig erfahrene Mannschaft….

Regine kämpfte ebenfalls hart im Einzel. Sie verlor zwar den 1. Satz, schimpfte über den trockenen Sand, den harten Platz, die springenden Bälle und sich selbst, holte dann aber mit Nervenstärke, Biss und Konzentration im 2. Satz durch Satztiebreak und ein Matchtiebreak den Sieg für ihr Einzel. Sie wird ab jetzt mit jedem Platz klar kommen, da bin ich mir sicher!

Sabine marschierte durch ihr Einzel wie ein Schweizer Uhrwerk: solide, souverän, gleichmäßig Punkt für Punkt und glasklar in der Kommunikation mit der Gegnerin. Bewundernswert! Den ersten Satz gewann sie 6:0, den zweiten Satz 6:2.

Anna-Maie kämpfte im Einzel gegen eine Badminton-Bundesliga-Spielerin, die strategisch und mental sehr erfahren war.  Anna-Maie zeigte ebenfalls Stärke und ließ sich nicht irritieren, spielte Ball für Ball und konnte auch Punkte für sich holen (6:3 und 6:2).

Mit drei gewonnenen Einzel-Spielen waren wir mehr als glücklich! Jetzt noch zwei Doppel spielen… und möglichst gewinnen!

Claudia und Nadine vertraten uns beim ersten Doppel, Barbara und Sabine beim zweiten Doppel. Leider mussten wir die Siege der Oberweiherer Damenmannschaft überlassen. Aber 3:3 lässt sehen, wenn man bedenkt, dass das unser allererstes Medenspiel war und einige von uns richtig frische Anfängerinnen sind.

Meine eigene Rolle im ersten Medenspiel verlief anders als geplant. Aufgrund einer Verletzung konnte ich nicht auf den Platz. Mit guter Laune und motivierenden Zurufen versuchte ich meine Mädels anzufeuern. Belohnt wurde ich mit absolut spannenden Spielen und einem genialen Teamgeist aus der Gruppe.

Das gemeinsame Abschlussessen beider Teams war harmonischer Ausklang des rundum gelungenen Tennis-Tages. Jürgen war mächtig stolz auf uns und nicht zu bremsen, als die Bundesliga-Spielerin ihn bei Tisch nach Tipps und Tricks beim Aufschlag fragte. Wir konnten nicht verhindern, dass er Trainerwissen beim Gegner preisgab ;)

Bericht: Sonja Bäßler

Bittersüßer Auftaktsieg der Damen

Voller Vorfreude auf unseren ersten Spieltag gegen Rust, trafen wir morgens in Endingen auf der Anlage ein. Im letzten Jahr hatten wir bereits gegen diese Mannschaft gespielt und sind am Ende noch lange zusammengesessen, weil wir uns so gut verstanden hatten. Entsprechend war es ein großes Hallo beim Wiedersehen, auch wenn die Ruster in leicht veränderter Zusammensetzung aufliefen.

Nach den Einzeln stand es 4:2 für uns, da Romina Vendemia, Jasmin Kopp, Mareike Arfeux und Isabel Mögle ihre Matches souverän gewannen. Besonders Isabel verließ den Platz mit einem beachtlichen 6:0/6:0-Sieg. Lediglich Celia Krug und Rebecca Hassler mussten sich leider geschlagen geben.

Nach langem Tüfteln spielten wir in folgender Doppel-Kombination: Kopp/Vendemia, Hassler/Arfeux und  Sandra Gentile/Steffi Norbisrath (eingesprungen für Celia und Isabel). Letztere beiden Doppel boten teils spektakuläre Ballwechsel bis unser Team  zwei weitere Siege verbuchen konnte. Die Paarung Kopp/Vendemia führte ebenfalls souverän, als auf einmal Jasmin nicht mehr laufen konnte. Die Wade… Beim Stand von 6:2 und 4:3 mussten unsere Mädels notgedrungen aufgeben.

So endete der Spieltag mit einem Auftaktsieg von 6:3.

Bericht: Katja Krug

Perfekter Auftakt

Die Herren 40-1 starteten mit einem 6:3-Sieg beim SC Freiburg in die Saison. Dabei bewiesen sie Nervenstärke: Andreas Hassler gewann sein Einzel an Position 1 im Matchtiebreak des dritten Satzes mit 14:12. Die Doppel Hammann/Kopp gewannen Doppel 1 mit 12:10 im Matchtiebreak und auch das dritte Doppel mit Dirk Heidereich und Adrian Binder siegte im Entscheidungssatz mit 10:7. So stand am Ende auf dem Papier ein 6:3, das aber auch anders hätte ausgehen können. Eine gelungene Premiere feierte Dirk Heiderich. Er siegte souverän im Einzel in zwei Sätzen und bewies auch im Doppel, dass er eine echte Verstärkung für das Team ist. Die weiteren Einzelpunkte holten neben Hassler und Heiderich Christoph Kopp und Adrian Binder, der kurzfristig für den verhinderten Stefan Henninger eingesprungen war und sich wärmstens für weitere Einsätze empfohlen hat.

Bericht: Stefan Zahler

BTV-Spielbericht

Medensaisonauftakt der Herren 65

Hallo liebe Spätleser!
Heute war Medensaisonauftakt gegen Stegen. Letztes Jahr hatten wir das Nachsehen. Dieses Jahr sah es nach den Einzeln eher noch schlechter aus: 1:3. Rino hat jetzt aua Knie und musste aufgeben. HP verlor deutlich. Jürgen verlor knapp im Matchtiebreak. Rainer hatte im Matchtiebreak das glückliche Ende für sich. Wir haben nicht mit zwei Doppelpunkten gerechnet. Doch bewiesen sich Doppel 2 aus Jürgen und Dieter (für Rino) und Doppel 1 aus HP und Rainer als sehr wehrhaft. Endergebnis 3:3!

Bericht Captain Rainer

 

Damen starten mit einem internen Doppelturnier in die neue Saison

Im Hinblick auf die anstehenden Medenspiele und auch Clubmeisterschaften, wollten wir Damen neue Doppelkombinationen testen. In der Vergangenheit spielten meist bewährte Konstellationen, aber vielleicht schlummerte irgendwo ein Dreamteam und es wurde bisher nur nicht bemerkt? Aus diesem Grund trafen sich spontan am Sonntag, dem 14.4., Ariane Stertz, Isabel Mögle, Mareike Arfeux, Patricia Hammann, Steffi Norbisrath, Jasmin Kopp, Anna-Maie Klaer, Celia und Katja Krug auf der Anlage, um im Losverfahren neue Kombis zu testen. Ganz nach der Methode des Aktiven-Abschlusses, nämlich per Kartenziehen, wurde alle 30 Minuten der Doppelpartner gewechselt. Es kam zu tollen Kurzmatches und lustigen Momenten. Nach 3,5 Stunden reiner Spielzeit waren wir zwar ganz schön platt, allerdings machte der Tag sehr viel Spaß und die Vorfreude auf die Saison stieg einmal mehr.

Bericht: Katja Krug

Saisoneröffnung 2024

Der Tennis-Club Endingen startete wie geplant am 07.04.2024 in die neue Tennis-Saison. Rund 30 Mitglieder trafen sich zu einem Brunch bei Rino Gentile und seinem Team auf der Anlage im Erle, wo der erste Vorsitzende Frank Schoberer die Mitglieder herzlich willkommen hieß.

Das herrliche Wetter lud viele Spieler auch gleich dazu ein, die frisch hergerichteten Plätze zu testen.

Bericht: Sabine Schmidt