Meisterschaft für die Herren 65

Liebe Fangemeinde der „TCE Spätlese“ der langen und kräftezehrenden Saison musste das Team heute Tribut zollen. Rainer Theuvsen gab verletzungsbedingt bei 6:7 und 1:3 auf. Ernst Fuchs zunächst auf gutem Weg verließen am Ende Nerven und Kräfte. Hans Peter Hüglin gewann den einzigen Einzelpunkt. Jürgen Schaal schlug sich tapfer aber nicht erfolgreich. Doppel 1 aus Hüglin/Theuvsen holte deutlich den zweiten Matchpunkt. Letztlich blieb Ringsheim Sieger mit 4:2. Sie hatten uns allerdings schon vor Spielbeginn zur Meisterschaft gratuliert. Insofern gab es heute 2 Sieger! Jetzt habe ich fertig.

Bericht: Rainer Theuvsen

Minigolf-Tennis Turnier am 01.08.2021 – Anmeldeliste liegt im Clubheim aus, oder gerne auch online anmelden!

Damen-Mannschaft beendet mit knapper Niederlage die diesjährige Medenrunde

Knapp daneben ist leider auch vorbei. In ihrem letzten Spiel der diesjährigen Medenrunde verloren unsere Damen knapp mit 4:5 gegen den TC Ettenheim 2 und beenden die Saison mit dem vierten Tabellenplatz.

Nachdem man mit Verzögerung starten konnte, sah es zu Beginn noch recht vielversprechend aus. Sowohl Ariane Stertz (6:2/6:2) als auch Katja Krug (6:1/7:6) und Jasmin Kopp (6:1/6:4) konnten ihre Einzel für sich entscheiden. Leider geschlagen geben mussten sich Romina Vendemia (2:6/1:6), Carolin Helbling (1:6/0:6) und Celia Krug (0:6/1:6). So stand es nach den Einzeln 3:3 und die Entscheidung musste in den Doppel-Partien fallen. Dort konnten zunächst Romina und Jasmin souverän das Match für sich entscheiden (6:2/6:2). Ariane und Lisa Gentile verloren hingegen ihre Partie (0:6/4:6). Nach hartem und spannendem Kampf mussten sich dann letztendlich auch Carolin und Lara Thoma geschlagen geben (5:7/6:7).

Damit ist die erste Medenrunde unserer neuen Damen-Mannschaft beendet und wir freuen uns auf nächstes Jahr, in dem wir gestärkt und mit unseren gesammelten Erfahrungen ans Werk gehen können.

Bericht: Katja Krug

Herren 30 überrollen Heitersheim

Etwas überraschend, aber letztlich deutlich und hoch verdient, siegten die 30er mit 9 : 0 gegen Heitersheim. Im Vorfeld wurde vermutet die Gäste würden mit den „alten Bekannten“, jetzt bei ihren  40ern aktiv, an den vorderen Positionen antreten. Dies war aber nicht der Fall, wonach die Gastgeber dann auch gleich zeigten wer Herr im Hause ist. Stefan Henninger (2) und Philippe Baecke (6) siegten in Runde 1 deutlich. Holger Schmidt (4) legte ebenfalls los wie die Feuerwehr, wurde aber Mitte des 2. Satzes durch den immer stärker werdenden Gegner eingebremst. Im späteren Tiebreak zog er sich eine Verletzung zu, schaukelte das Match mit all seiner Erfahrung aber nach Hause. In der 2. Einzelrunde machte Christoph Kopp (5) wie gewohnt kurzen Prozess. Die gegen Saisonende immer stärker werdenden Andreas Hassler (1) und Matthias Hammann (3) ließen ebenfalls nichts anbrennen. Im Doppel ersetzte Marco König den angeschlagenen Holger Schmidt. Motiviert alle Matchpunkte an diesem Spieltag in Endingen zu lassen, spielten die 30er von „oben runter“ stark auf. Hassler / König, Henninger / Hammann und Kopp / Baecke siegten allesamt klar und souverän. Im Nachholspiel am kommenden Sonntag im heimischen Erle geht es gegen den Rangdritten aus Münstertal um die Vizemeisterschaft. 

BTV-Spielbericht

Bericht Andreas Hassler

Toller 2. Tabellenplatz für die Damen 60

Auf zum letzten Spiel dieser Saison hieß es am Montag. Unsere Gegenspieler waren die Damen vom TC Schönberg 2. Es hat Gott sei Dank nicht geregnet , sodass die Spiele planmäßig gespielt werden konnten. Die erste Runde konnten Inge Maier mit Anita Hinna souverän mit 6 : 2 und 6 : 1 für sich gewinnen. Ingrid Theuvsen mit Iwanka Loi mussten ihr Spiel leider nach hartem Kampf im Match- Tiebreak abgeben. Mit einem Gleichstand 1 : 1 ging’s in die zweite Runde. Sowohl Inge Maier mit Ingrid Mögle , als auch Anita Hinna mit Ingrid Baumann haben die Gegner jeweils mit 6 : 2 / 6 : 2 und 6 : 0 / 6 : 2 vom Platz gefegt. Endstand. 3 : 1. Diese Saison war ein voller Erfolg ; 3 Spiele gewonnen, 1 Spiel verloren – zweiterTabellenplatz – super Mädels, gut gemacht.

Bericht: Jutta Hammann

Herren 50 beenden die Saison mit einem hervorragenden 3. Platz

Die Herren 50 mussten zum letzten Punktspiel in Zähringen antreten. Kaltenbach, Gentile, Klemm und Derigs konnten ihre Einzel gewinnen. Hüglin und Seidel Unterlagen knapp. Eine komfortable 4:2 Führung war somit geschaffen, um den 3 Sieg in Folge feiern zu können. Aber Vorsicht war dennoch geboten, zumal Kaltenbach für das Doppel nicht mehr zur Verfügung stand. So entschied sich die Mannschaft für die Paarungen Gentile/Derigs, Klemm/Seidel und Hüglin/Roggendorf. Das 3er Doppel hatte dann gegen sehr starke Gegner mit 1:6/1:6 keine Chance. Klemm/Seidel sicherten nach 3:5 Rückstand mit 7:5/6:0 den 5 Punkt zum Tagessieg , während es im 1er Doppel in den Matchtiebreak ging. Ein Krimi entwickelte sich. Beim Stand von 10:10 vergaben die Gegner einen sogenannten Elfmeter. Beim Matchball folgte ein leichter Volleyfehler. Somit siegten Gentile/Derigs mit 12:10. Mit dem 6:3 Endstand im Gepäck fuhr man dann noch ins Clubhaus nach Endingen, wo Rino die Küche öffnete und die Mannschaft mit Knoblachspagetti und Schnitzel beglückte. Am Ende stehen die Herren nun mit 3 Siegen als Aufsteiger auf dem hervorragenden 3. Platz.

Ich danke der Mannschaft für eine super Saison für Ihren Einsatz, Kampfgeist und Siegeswillen.

Bericht: Hans Klemm

Knappe Niederlage für U10

Zwar konnten die Kinder „Midcourt U10“ am Freitag nur zu dritt antreten, hatten aber trotzdem eine Menge Spaß. Das lag auch an den netten Gästen vom TC Elzach-Ladhof. Michelle Mantik verlor das Topspiel knapp im Tiebreak. Jule Stertz spielte ebenfalls sehr gut, musste sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Felix Hassler in seinem ersten Medenspiel spielte stark auf und gewann souverän. Im Doppel schlugen die beiden Mädels nochmals zu und gewannen zur knappen 2 : 4 – Niederlage.

Bericht: Andreas Hassler

Herren 65 verteidigen die Tabellenspitze

Liebe Freunde, Follower und Fans der „TCE Spätlese“, heute war unser engster Verfolger, der Tabellenzweite TV Kenzingen, zu Gast. Die Einzel 2,3 und 4 (Hans-Peter Hüglin, Dieter Derigs und Ernst Fuchs) gewannen 36:1. Nur unsere Nr.1, Rino, machte es diesmal spannend – gewann dann aber doch klar mit 7:5 und 6:2. Die beiden abschließenden Doppel gingen klar an die Gastgeber. Resultat 6:0. Damit liegen wir uneinholbar auf Tabellenplatz 1!

Bericht: Rainer Theuvsen

Herren 30 feiern Kantersieg

Zweiter und verdienter Sieg für die 30er des TCE. Mit 8 : 1 fertigten sie ihre Alterskollegen vom Solvay / SC Freiburg 2 ab. Bereits in der 1. Einzelrunde gaben Stefan Henninger, Holger Schmidt und Philippe Baecke die Richtung für den Spieltag vor, in dem sie jeweils einen Satz zu Null gewannen und auch recht zügig fertig waren. Einen Hauch von internationalem Flair bot das Spiel von Lehrer Henninger gegen seinen peruanischen Kontrahenten, die sich ausschließlich auf Spanisch unterhielten. Christoph Kopp fügte sich in Runde 2 nahtlos an und überrollte seinen Gegenspieler mit 6 : 0 und 6 : 0. Andreas Hassler hingegen war recht chancenlos und verlor verdient und deutlich. Matthias Hammann machte es spannend, gewann aber im Match-Tiebreak und sorgte für die entscheidende 5 : 1 – Führung. Henninger / Kopp und Schmidt / Baecke machten in den Doppeln weiter, wo sie im Einzel aufgehört hatten, und siegten jeweils zu Null. Hassler / Hammann zeigten im Top-Doppel eine starke Leistung und gewannen verdient in zwei knappen Sätzen. Am kommenden Sonntag folgt das nächste Heimspiel gegen die hoch gehandelten Freunde aus Heitersheim.

BTV-Spielbericht

Bericht: Andreas Hassler

Herren 50 schlagen zuhause den TCK Bötzingen

“Mit dem 2. SIEG im 4. SPIEL sind die Herren 50 voll im Soll. Zu Gast war die Mannschaft aus Bötzingen. Bei schwühlwarmer Witterung wurden die ersten drei Einzel von Rino Gentile, Hans Klemm und Dieter Derigs gespielt. Alle drei Einzel wurden in 2 Sätzen gewonnen. Dieter Derigs gewann wie in der Woche zuvor mit der Höchststrafe für den Gegner.
In der 2. Runde kamen dann Stefan Kaltenbach, Hans-Peter Hüglin und Peer Roggendorf zum Einsatz. Kaltenbach musste sich im Matchtiebreak mit 6:10 ebenso wie Peer Roggendorf geschlagen geben. Roggendorf hatte allerdings beim 1:6/1:6 keine Chance. Hüglin dagegen setzte sich in 2. Sätzen mit Routine und auch der nötigen Ruhe in gewohnter Manier durch.
Somit war klar, dass noch ein Doppel für den Tagessieg her musste. Allerdings ging man wie gewohnt immer auf alle drei Punkte. Für Kapitän Klemm und Hüglin rückten Holger Schmidt und Jochen Seidel in die Mannschaft.
Die Breite des Kaders gibt der gesamten Mannschaft immer wieder zu rotieren. Diese Rotation macht es dem Gegner auch immer wieder schier unmöglich, die Stärke einzuschätzen.
Verletzungsbedingt konnte das Doppel 1 mit Schmidt und Gentile nach gewonnen 1. Satz den Tagessieg sichern. Doppel 2 war für den Gegner zu stark. Kaltenbach und Derigs ließen in keiner Phase des Spiels die Frage aufkommen wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Das 3. Doppel mit Seidel/Roggendorf ging knapp an die Gäste. Mit dem 6:3 Endstand sicherte sich die Mannschaft einen guten angestrebten Mittelplatz in der 1. Bezirksklasse.
Beim letzten Spiel der Saison will die Mannschaft bei TC Freiburg/Zähringen diese Position auch untermauern”.

Bericht: Hans Klemm