Niederlage der Herren 70

Im zweiten Medenspiel unterlagen die 70er in Waltershofen/Ihringen mit 4:2.
Lediglich Dieter Fehrenbach gewann das Einzel nachdem er im ersten Satz 1:5
zurück lag und mit einer Energieleistung im Tebreak 7:6 gewonnen hat. Der
zweite Satz entschied er dann klar mit 6:3. Manfred Müller/Ernst Fuchs verloren das Einzerdoppel 3:6 und 1:6
Dieter Fehrenbach/Heinz Schäfer haben schließlich das Zweierdoppel Im Match-Tebreak mit 10:8 gewonnen.
Nach der Pfingstpause stehen noch zwei Begegnungen an.
Zu Hause gegen den SC Freiburg und zum Schluß in Gundelfingen/Denzlingen

Bericht: Dieter Fehrenbach

Auftaktsieg für die Herren 70

Das erste Medenspiel daheim gegen Maulburg haben die Senioren 70 mit 5:1
gewonnen. Das Einzel für die Endinger haben Fehrenbach, Fuchs und Mögle für sich entschieden. Fehrenbach und Schäfer gewannen das Doppel mit 7:5 und 6:2
und das zweite Doppel gewannen nach einem tollen Spiel von Fuchs und Müller nach dem Rückstand im Match-Tebreak beim Stand von 4:8 noch mit 10:8 und erspielten somit den ersten Sieg in der zweiten Bezirksliga für Endingen.

Bericht: Dieter Fehrenbach

Herren 70 unterlagen bei ihrem ersten Spiel in Maulburg

Am Dienstag, 15.06.2021 bestritten unsere Senioren – Herren 70 – ihr erstes Punktspiel beim TSG Maulburg/Steinen.
In den Einzelbegegnungen sah es zunächst gut aus. Heinz Schäfer hat den ersten Satz mit 6:2 gewonnen und Karl Martin schloß den ersten Satz mit 6:0 ab. Werner Mogle hatte gegen seinen Gegner keine Chance und verlor beide Sätze mit 6:0. Karl Martin hat den zweiten Satz 6:2 gewonnen, doch Heinz Schäfer ging die Kraft aus , verlor den zweiten Satz mit 7:5. Im Tiebreak führte er mit 8:6 verlor aber dann unglücklich 12:10. Dieter Fehrenbach auf Platz eins gesetzt gewann nach einem guten Spiel und harten Gegner beide Sätze mit 6:4. Leider gingen dann beide Doppel verloren mit jeweils 6:1 das Einzerdoppel und Martin/Mögle hatte die Chance den zweiten Satz zu gewinnen, doch am Ende siegten die Maulburger mit 6/1 und 6:4. Endstand 4:2 für Maulburg.

Bericht: Dieter Fehrenbach