Die Damen 60 warten noch auf ihren ersten Sieg

Unser 1. medenspiel führte uns zum TC Teningen/Emmendingen. Es regnete die ganze erste Runde. Anita und Inge, und auch Jutta und
Ingrid M. verloren ihre Spiele. In der 2. Runde wechselten wir in die Halle nebenan. Anita und Jutta sowie auch Ingrid B.  und Ivanka konnten ihre Spiele gewinnen.  Wir verabschiedeten uns nach nettem Miteinander mit einem 2 : 2 unentschieden.

Das 2. Medenspiel in Endingen mussten wir gegen eine sehr starke Mannschaft aus Kollnau-Gutach 0 : 4 abgeben.

Das 3. Medenspiel führte uns nach Gundelfingen. Es hat Gott sei Dank mal nicht geregnet und wir konnten unsere Spiele pünktlich beginnen.
Anita und Jutta haben ihr Spiel 6 : 2 / 6: 2 gewonnen, Inge M. und Ingrid M. mussten jedoch mit 2 : 6 / 1 : 6 vom Platz gehen. In der 2. Runde war das Glück auch nicht auf unserer Seite, Jutta und Ivanka verloren ihr Spiel 1 : 6 / 2 : 6 , gleiches Ergebnis hatten auch Anita und Ingrid B..
Nach nettem Zusammensitzen und feinem Essen ging’s mit einem 1 : 3 Ergebnis nach Hause.

Bericht: Jutta Hammann

Erneute Niederlage der Damen 60

Unser Gegner im 2 . Medenspiel war der TCK Bötzingen.
Auch dieses Mal gingen wir mit einer 0 : 4 Niederlage vom Platz.
Anita Hinna und Jutta Hammann verloren 0 : 6 / 1 : 6 gegen eine deutlich stärkere Paarung aus Bötzingen. Ingrid Mögle und Susanne Schmitz verloren ihr Spiel 6 :4 /6 :2 .
In der 2. Runde sah es zunächst für Anita Hinna und Iwanka Loi ganz gut aus. Sie konnten den 1. Satz 6 : 3 gewinnen, verloren dann leider den 2. Satz 1 : 6 und auch den Matchtiebreak.
Ingrid Mögle und Jutta Hammann mussten ihr Spiel auch 3 :6 / 2:6 an die netten und gastfreundlichen Damen aus Bötzingen abgeben.
Enttäuscht und gefrustet sind wir nach Hause gefahren, mit der Hoffnung es nächstes Mal besser zu machen.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 Doppelmannschaft unterliegt im ersten Spiel

Unser Heimspiel gegen Spiel Gemeinschaft Tenningen/Emmendingen stand unter keinem guten Stern. Unsere Topspielerin Inge Maier kann momentan aus
gesundheitlichen Gründen nicht spielen, und Ingrid Theuvsen spielt keine Medenspiele mehr.
Die Paarungen Hinna/Schmitz (1 : 6 / 0 : 6) und Hammann / Mögle (3 : 6 / 2 : 6 ) konnten genauso wenig gegen unsere Gegner ausrichten, wie die
Nachmittagspaarungen Hammann/Loi (3 : 6/ 0 : 6) Hinna / Baumann (3:6 / 2 :6). Unsere Gäste waren einfach die Besseren.
Das Essen von Rino mit einem guten Glas Wein hat uns wieder ein bisschen aufgemuntert.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 gewinnen ihr letztes Saisonspiel

Zu unserem letzten Spiel in dieser Saison kamen die Damen vom TC Schönberg nach Endingen. Heute muss unbedingt ein Sieg eingefahren werden, um vom letzten Platz wegzukommen. Könnte klappen, denn die Schönberger Damen entsprechen unseren Leistungsklassen, die bei den vorangegangenen Mannschaften doch teilweise deutlich besser waren. Das erste Doppel bestritten Anita und Inge, die kurzen Prozess machten und das Spiel 6 : o / 6 : 1 gewinnen konnten. Ingrid Mögle und Jutta Hammann spielten das zweite Doppel, das sie im ersten Satz 3: 0 führten, dann aber doch 5 : 7 abgeben mussten. Nun hieß es alles geben, was dann auch mit 6 : 3 / 10 : 6 belohnt wurde. Nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging’s in die 2. Runde. Anita Hinna und Ingrid Baumann machten es spannend. Nach 6 : 3 / 3 : 6 musste der Matchtiebreak gewonnen werden, was ihnen mit 10 : 3 auch gelungen ist. Das 4. Doppel gespielt von Inge und Iwanka wurde mit 6 : 3 / 6 : 1 souverän gewonnen. Endergebnis 4 : 0 Durch diesen Sieg konnten wir uns doch noch von Platz 8 auf Platz 6 verbessern. Ich bedanke mich bei meinen Mädels, wünsche uns noch eine schöne Tennissaison und hoffe, dass wir nächstes Jahr wieder gesund und fit in die neue Saison starten können.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 warten noch auf den ersten Sieg

Auch bei unserem Spiel gegen den TC Gundelfingen 1 konnten wir keinen Sieg verbuchen. Das einzige Spiel haben Susanne Schmitz und Inge Maier 3 : 6 / 3 : 6 gewonnen. Die übrigen Spiele von Anita Hinna, Iwanka Loi und Jutta Hammann wurden teilweise knapp abgegeben.Somit haben wir 1 : 3 verloren. Unser nächstes und letztes Spiel gegen Schönberg 2 spielen wir zuhause und hoffen auf einen Sieg.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 spielen unentschieden

Nach 4 wöchiger Pause durften wir die Damen vom TG Lonza Weil empfangen. Es war ganz schön heiß und daher sehr anstrengend.In der 1. Runde spielten I. Maier und I. Mögle, die ihr Spiel im Matchtiebreak gewinnen konnten, und S. Schmitz mit Iwanka, die leider ihr Spiel 2 : 6 / 3 : 6 an die Gegner abgeben mussten. Nach der Pause hieß es für Anita und Jutta ihr Bestes zu geben, was jedoch mit Anfangsschwierigkeiten verbunden war und somit der 1. Satz 1 : 6 verloren ging. Endlich aufgewacht konnte der 2. Satz 6 : 0 und das Spiel im Matchtiebreak gewonnen werden. Das Spiel von I. Theuvsen /I. Baumann ging mit 2: 6 / 2 : 6 an die Mannschaft aus Weil. Mit einem Endstand von 2 : 2 gingen wir zum gemütlichen Teil über.

Bericht: Jutta Hammann

Erneute Niederlage für die Damen 60

Unser Spiel am Montag führte uns nach Schallstadt-Wolfenweiler. Leider war es uns nicht gelungen wenigstens ein Spiel zu gewinnen.
Anita und Inge haben ihr Spiel in einem harten Kampf im Matchtiebreak verloren. Die Paarungen Hammann/ Mögle, Loi / Baumann
und Maier/ Theuvsen konnten aufgrund der starken Gegner auch keinen Punkt gewinnen. Deprimiert und enttäuscht über unsere
dritte 0 : 4 Niederlage sind wir nach Hause gefahren und mussten uns erstmal bei Rino mit einem Aperol trösten.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 spielen unentschieden

Das dritte Medenspiel zuhause auf unserer schönen Anlage lief ein bisschen besser als die ersten beiden Spiele. In der ersten Runde konnten Anita Hinna und Inge Maier ihr Spiel souverän 6:0 / 6:1 gewinnen. Jutta Hammann und Ingrid Mögle kamen jedoch nicht ins Spiel und verloren 0:6 / 1:6. Nach einer längeren Pause , bedingt durch Regen, mussten
Anita Hinna und Ingrid Baumann ihr Spiel leider im Matchtiebreak abgeben. Iwanka Loi und Susanne Schmitz haben ihr Spiel 6:0 / 6:1 glücklich gewonnen. Somit sind wir mit einem Unentschieden zum gemütlichen Teil übergegangen und haben uns mit einem feinen Essen und natürlich auch mit einem Gläschen Wein von Rino verwöhnen lassen.

Bericht: Jutta Hammann

Die Damen 60 konnten den Sieg in Breisach leider nicht wiederholen.

Unser 2. Spiel führte uns nach Breisach,zu einer staken Mannschaft, deren Spieler teilweise früher Badenliga gespielt haben. Wir wurden herzlich empfangen, wie es bei inzwischen schon bei alten Freunden üblich ist.
Doch dann mussten wir auf den Platz, sind ja schließlich zum Tennis spielen gekommen. Unser Top – Doppel I. Maier – A. Hinna verlor leider nach einem harten Kampf gegen Ruf-Schmutz S. und Schünemann J.
2 – 6 / 6 – 7. Das Doppel J. Hammann – I. Mögle hat das Spiel knapp im Match-Tiebreak 3 – 6 / 6 – 4 / 7 : 10 verloren. In der 2. Runde mussten Anita mit I. Theuvsen mit einer 0 – 6 / 1 – 6 Niederlage, wie auch I. Loi mit S. Schmitz 2 – 6 / 0 – 6 vom Platz. Leider konnten wir den letztjährigen Sieg nicht wiederholen – schade -.

Bericht: Jutta Hammann

Erstes Medenspiel 2022 der Damen 60 Doppelmannschaft

Am Montag 2.5.2022 war es wieder soweit. Unser erstes Spiel war ein Heimspiel gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft TSG Waltershofen,
Unkirch, Hochdorf. Die Mannschaft war im Durchschnitt 10 Jahre jünger und auch die LK‘s waren um mehrere Punkte besser als unsere.
Das schlägt sich im Ergebnis nieder. Runde: Ingrid Theuvsen mit Ingrid Baumann 1 – 6 / 0 – 6 Jutta Hammann mit Ingrid Mögle 5 – 7 / 1 – 6
Runde: Hinna Anita mit Inge Maier 2 – 6 / 1 – 6 Iwanka Loi mit Susanne Schmitz 3 – 6 / 6 – 2 / 8 : 10 Also kein guter Start ☹️.
Hoffen wir auf die nächsten Spiele !!!!!!

Bericht: Jutta Hammann