Damen 60 spielen unentschieden

Nach 4 wöchiger Pause durften wir die Damen vom TG Lonza Weil empfangen. Es war ganz schön heiß und daher sehr anstrengend.In der 1. Runde spielten I. Maier und I. Mögle, die ihr Spiel im Matchtiebreak gewinnen konnten, und S. Schmitz mit Iwanka, die leider ihr Spiel 2 : 6 / 3 : 6 an die Gegner abgeben mussten. Nach der Pause hieß es für Anita und Jutta ihr Bestes zu geben, was jedoch mit Anfangsschwierigkeiten verbunden war und somit der 1. Satz 1 : 6 verloren ging. Endlich aufgewacht konnte der 2. Satz 6 : 0 und das Spiel im Matchtiebreak gewonnen werden. Das Spiel von I. Theuvsen /I. Baumann ging mit 2: 6 / 2 : 6 an die Mannschaft aus Weil. Mit einem Endstand von 2 : 2 gingen wir zum gemütlichen Teil über.

Bericht: Jutta Hammann

Erneute Niederlage für die Damen 60

Unser Spiel am Montag führte uns nach Schallstadt-Wolfenweiler. Leider war es uns nicht gelungen wenigstens ein Spiel zu gewinnen.
Anita und Inge haben ihr Spiel in einem harten Kampf im Matchtiebreak verloren. Die Paarungen Hammann/ Mögle, Loi / Baumann
und Maier/ Theuvsen konnten aufgrund der starken Gegner auch keinen Punkt gewinnen. Deprimiert und enttäuscht über unsere
dritte 0 : 4 Niederlage sind wir nach Hause gefahren und mussten uns erstmal bei Rino mit einem Aperol trösten.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 spielen unentschieden

Das dritte Medenspiel zuhause auf unserer schönen Anlage lief ein bisschen besser als die ersten beiden Spiele. In der ersten Runde konnten Anita Hinna und Inge Maier ihr Spiel souverän 6:0 / 6:1 gewinnen. Jutta Hammann und Ingrid Mögle kamen jedoch nicht ins Spiel und verloren 0:6 / 1:6. Nach einer längeren Pause , bedingt durch Regen, mussten
Anita Hinna und Ingrid Baumann ihr Spiel leider im Matchtiebreak abgeben. Iwanka Loi und Susanne Schmitz haben ihr Spiel 6:0 / 6:1 glücklich gewonnen. Somit sind wir mit einem Unentschieden zum gemütlichen Teil übergegangen und haben uns mit einem feinen Essen und natürlich auch mit einem Gläschen Wein von Rino verwöhnen lassen.

Bericht: Jutta Hammann

Die Damen 60 konnten den Sieg in Breisach leider nicht wiederholen.

Unser 2. Spiel führte uns nach Breisach,zu einer staken Mannschaft, deren Spieler teilweise früher Badenliga gespielt haben. Wir wurden herzlich empfangen, wie es bei inzwischen schon bei alten Freunden üblich ist.
Doch dann mussten wir auf den Platz, sind ja schließlich zum Tennis spielen gekommen. Unser Top – Doppel I. Maier – A. Hinna verlor leider nach einem harten Kampf gegen Ruf-Schmutz S. und Schünemann J.
2 – 6 / 6 – 7. Das Doppel J. Hammann – I. Mögle hat das Spiel knapp im Match-Tiebreak 3 – 6 / 6 – 4 / 7 : 10 verloren. In der 2. Runde mussten Anita mit I. Theuvsen mit einer 0 – 6 / 1 – 6 Niederlage, wie auch I. Loi mit S. Schmitz 2 – 6 / 0 – 6 vom Platz. Leider konnten wir den letztjährigen Sieg nicht wiederholen – schade -.

Bericht: Jutta Hammann

Erstes Medenspiel 2022 der Damen 60 Doppelmannschaft

Am Montag 2.5.2022 war es wieder soweit. Unser erstes Spiel war ein Heimspiel gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft TSG Waltershofen,
Unkirch, Hochdorf. Die Mannschaft war im Durchschnitt 10 Jahre jünger und auch die LK‘s waren um mehrere Punkte besser als unsere.
Das schlägt sich im Ergebnis nieder. Runde: Ingrid Theuvsen mit Ingrid Baumann 1 – 6 / 0 – 6 Jutta Hammann mit Ingrid Mögle 5 – 7 / 1 – 6
Runde: Hinna Anita mit Inge Maier 2 – 6 / 1 – 6 Iwanka Loi mit Susanne Schmitz 3 – 6 / 6 – 2 / 8 : 10 Also kein guter Start ☹️.
Hoffen wir auf die nächsten Spiele !!!!!!

Bericht: Jutta Hammann

Toller 2. Tabellenplatz für die Damen 60

Auf zum letzten Spiel dieser Saison hieß es am Montag. Unsere Gegenspieler waren die Damen vom TC Schönberg 2. Es hat Gott sei Dank nicht geregnet , sodass die Spiele planmäßig gespielt werden konnten. Die erste Runde konnten Inge Maier mit Anita Hinna souverän mit 6 : 2 und 6 : 1 für sich gewinnen. Ingrid Theuvsen mit Iwanka Loi mussten ihr Spiel leider nach hartem Kampf im Match- Tiebreak abgeben. Mit einem Gleichstand 1 : 1 ging’s in die zweite Runde. Sowohl Inge Maier mit Ingrid Mögle , als auch Anita Hinna mit Ingrid Baumann haben die Gegner jeweils mit 6 : 2 / 6 : 2 und 6 : 0 / 6 : 2 vom Platz gefegt. Endstand. 3 : 1. Diese Saison war ein voller Erfolg ; 3 Spiele gewonnen, 1 Spiel verloren – zweiterTabellenplatz – super Mädels, gut gemacht.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 bezwingen die Damen aus Breisach

Am Montag hatten wir ein Heimspiel gegen die Damen vom TC Breisach. Es war ein herzliches Willkommen, denn man kennt sich teilweise schon seit vielen Jahren.. Es ist aber auch eine gefürchtete Mannschaft, da einige von ihnen schon Badenliga gespielt haben. Das 1. Doppel spielten Inge Maier und Anita Hinna, die den 1. Satz 6 ; 7 abgeben mussten , das Spiel jedoch aufgrund einer Verletzung des Gegners, doch noch für sich entscheiden konnten. Das 2. Doppel, gespielt von Jutta Hammann und Iwanka Loi , konnte im Match-Tiebreak gewonnen werden. Zwischenstand. 2 : 0
Nach Kaffee und Kuchen ging’s gestärkt in die nächste Runde. Anita Hinna und Ingrid Theuvsen hatten jedoch keine Chance. Eine ihrer Gegnerinnen war Ellen Bercher mit LK 11. Sie verloren
ihr Spiel 0 : 6 / 2 : 6. Das 4. Doppel konnten Jutta Hammann und Ingrid Baumann nach 7 : 5 und 0 : 6 im Match-Tiebreak gewinnen. Ein super Ergebnis von 3 : 1 , wer hätte das gedacht.

Bericht: Jutta Hammann

Damen 60 Doppelmannschaft verlor bei der Eintracht Freiburg

Am Montag den 28.06.2021 waren wir Gast beim SF Eintracht Freiburg. Die Mannschaft war uns schon aufgrund der LK’s haushoch überlegen.
Das 1. Doppel spielten Ingrid Mögle und Jutta Hammann, die leider trotz guter Leistung 4:6/4:6 verloren. Das 2. Doppel, gespielt von Ingrid Theuvsen und Susanne Schmitz ,wurde nach dem
1.Satz 0:6 aufgegeben, Susanne hatte aufgrund der Hitze gesundheitliche Probleme. Nach der Pause kämpften Inge Maier und Anita Hinna unerbittlich, verloren jedoch 4:6/1:6
Das Doppel Ingrid Theuvsen und Iwanka Loi musste chancenlos 2:6/1:6 abgegeben werden. Somit sind wir mit einer 0:4 Niederlage nach Hause gefahren.

Bericht: Jutta Hammann

Doppelmannschaft Damen 60 siegen im ersten Heimspiel

Nach langer Überlegung, ob die Mannschaft der Damen 60 (Doppel) in diesem Jahr überhaupt die Medenspiele mitspielen, haben sie sich letztendlich doch dazu entschlossen.
Das Auftaktspiel am Montag zuhause gegen den TC Schallstadt – Wolfenweiler war ein voller Erfolg. Die Damen 60 konnten alle vier Doppel für sich entscheiden.
In der ersten Runde gewannen A.Hinna/I.Maier ihr Doppel im entscheidenden Match-Tiebreak (1:6/6:1/10:7). I.Mögle /J.Hammann siegten souverän mit 6:0/6:4).

In der zweiten Runde gewann A.Hinna/S.Schmitz mit 7:5/6:1 und I.Maier/I.Loi klar mit 6:1/6:0)

Glückwunsch an Alle für den tollen Start!

Bericht: Jutta Hammann

Freundschaftsturnier Damen 30/2 – Damen 60

Eigentlich hätten beide Teams sehr gerne an der diesjährigen Medenrunde des BTV, welche coronabedingt und mangels gegnerischen Mannschaften ausfiel, teilgenommen. Für die neugegründete Damen 30/2-Mannschaft wären es die ersten Wettkämpfe überhaupt gewesen, für die routinierten Damen 60 “business as usual”. So trafen sie sich vereinsintern in aller Freundschaft zum Doppel-Schleifchen-Turnier. 4 Runden á 30 Minuten mit wechselnden Partnern und Gegnern waren zu spielen. Und alle hatten bei herrlichem Sommerwetter viel Spaß. Dass letztlich die erfahrenen Damen 60 das Turnier gewannen war nicht ganz unerwartet. Auf Seiten der Damen 30/2 sammelte Caroline Helbling die meistern Punkte, bei den Damen 60 heimste Iwanka Loi die meisten Zähler ein. Allen hat es so viel Spaß gemacht, dass sie sich bereits jetzt für eine Neuauflage im Herbst verabredet haben.